Panikattacken Test

Du leidest unter Panikattacken? Du bist dir aber unsicher? Du möchtest einen Test durchführen, um herauszufinden, ob du eine Panikstörung hast? In diesem Beitrag wirst du einen ausführlichen Testbogen bekommen.

Doch vorab möchten wir dich auf unser Coaching gegen Panikattacken hinweisen. Dieses ist absolut ausführlich. Hier bekommst du erstklassige Hilfestellungen, hochwertige Tipps und Lösungen, um aktiv und nachhaltig etwas gegen deine Panikstörung zu unternehmen. Wenn du daran Interesse hast, dann nutze diese Gelegenheit.

Seelenfreiheit - Das Programm

Panikattacken Test – leide ich unter Panikattacken?

Dieser Test wird dafür sorgen, dass du herausfindest, ob du unter Panikattacken leidest und wie sehr du womöglich darunter leidest. Hier wurden erfolgserprobte Hintergrundinformationen angewandt. Mit diesen war es uns möglich, für dich ein hochwertiges Testprogramm für einen Panikattacken Test zu entwickeln. So kannst herausfinden, wie sehr du unter einer Panikstörung leidest und was du dagegen tun kannst.

Der Test für Panik- und Angstattacken

1. Gab es in deiner Vergangenheit einen Moment, in dem du unter einem Panikanfall zu leiden hattest? Entstand dieser plötzlich? War er überraschend und unvorhersehbar? War die Situation vollkommen ungefährlich?

ja nein

2. Hast du letzter Zeit des Öfteren Angstanfälle?

ja nein

3. Als du eine Panikattacke hattest, sind da diese Symptome aufgetreten:

ja

nein

Schwierigkeiten beim Atem

Das Herz klopft stark und rast

Dir wurde schwindelig

Schmerzen in der Magengegend

Gefühle der Taubheit

Das Gefühl, zu ersticken

Angst davor, in Ohnmacht zu fallen

Schweiß brach aus

Dein Körper wurde zittrig

Hilfe gegen Panik

Dich durchfluteten Hitzewallungen

Du hattest Todesangst

Das Gefühl, dass alles um dich herum verschwindet

Du dachtest, dass du verrückt wirst

Du hattest das Gefühl zu erbrechen

Dein Mund wurde trocken

 

4. Kommen diese Symptome aus dem Nichts, oder nach einer Entwicklung?

ja nein

5. Hattest du schon binnen 4 Wochen mehr als 4 Panikattacken?

ja nein

6. Hast du Angst davor, dass diese Panikattacken wieder kommen – also Angst vor der Angst?

ja nein

 

Auswertung vom Panikattacken Test

Wenn du von den sechs Hauptfragen drei Fragen mit einem „Ja“ beantworten kannst, dann liegt es nahe, dass du eine leichte Angststörung hast. Vor allem dann, wenn du mindestens fünf der beschriebenen Symptome hattest (Siehe Frage Nummer drei)!

Wenn du mehr als fünf Fragen und mehr als zehn Symptome (siehe Frage Nummer drei) hattest, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass du entweder eine Panikstörung hast oder auf dem besten Weg bist, eine zu bekommen. Für diesem Fall solltest du möglichst schnell aktiv etwas unternehmen und handeln.

Bedenke auch, dass diese Diagnose mit der fachlich geprüften Diagnose eines schulmedizinischen Arztes nicht zu vergleichen ist. Wir empfehlen daher, dass du im Ernstfall immer einen Arzt aufsuchen solltest, um dich ganz genau zu erkundigen.

Panikattacken sind eine unangenehme Angelegenheit. Wenn Panikattacken nicht behandelt werden, dann münden sie in einer Panikstörung. Und wenn ab diesem Zeitpunkt nichts unternommen wird, dann entwickelt sich in den meisten Fällen aus einer einfachen Panikattacke eine akkurate Phobie. Du solltest also gegen Panikattacken was tun! Spätestens dann wird das eigene Leben komplett eingeschränkt und mitunter nicht mehr lebenswert. Deswegen solltest du schnell handeln!

Wir bieten außerdem ein Coaching an. Ein ausführliches Video, in dem erfolgserprobte Tipps weitergegeben werden. Diese Tipps werden dafür sorgen, dass du dich Stück für Stück aus der Panikstörung befreien kannst. Diese sind ausführlich und es bedarf keiner Anmeldung. Wenn ich das interessiert, dann kannst du einfach auf den von uns beigefügten Link klicken. Von dort wirst zu diesem hochwertigen Ratgeber sofort weitergeleitet.

 

"DEINE SEELENFREIHEIT" als Behandlungsweg

Welche unerwartete Technik bereits hunderten Menschen mit Ängsten und Unruhezuständen helfen konnte:

Hier klicken!  
 

Über uns: Die Autoren

autor-ueber-unsAuf der Seite Schluss-mit-panik.de finden Sie Informationen zum Thema Panikattacken und Ängste. Das Thema sollte niemals unbehandelt bleiben, eine Behandlung durch spezialisierte Therapeuten und Ärzte wird stets angeraten. Die Autoren hinter diesem Portal beschäftigen sich seit Jahren mit der Materie – zum einen fließen hier persönliche Erfahrungen in die Ratgeber mit hinein, zum anderen wirkt ein Heilpraktiker bei der Entwicklung mit: Weiterlesen »