Panikattacken sterben

BAM! Plötzlich hat man das Gefühl, man würde gegen eine Wand fahren. Das Herz fängt an zu klopfen, man beginnt zu schwitzen und ein Panikgefühl entsteht. … „Oh mein Gott! Ich habe einen Herzanfall. Ich werde sterben! Kann mir jemand helfen!


Kommt dir das bekannt vor? Oder hast du etwas ähnliches erlebt? Die Angst, die entsteht, wenn eine Panikattacke entsteht. Kann man sterben?

Um dieses Missverständnis, ein für alle Mal zu zerstreuen: nein, man kann an einer Panikattacke nicht sterben.

Vielleicht fühlt es sich so an, als würde man sterben, aber der Tod wird mit Sicherheit niemals eintreffen Eine vollkommen gesunde Person ohne körperliche Probleme kann nicht einfach sterben! Es ist nicht möglich. Ja, es kann das Gefühl sein. Aber es muss bedacht werden, dass unser Nervensystem bei einer Panikattacke in höchster Alarmbereitschaft ist und dieses Gefühl daher erzeugt. Daher kann nichts passieren, und dieses Gefühl wird bei weitem viel zu stark interpretiert.

Kann man von Panikattacken sterben

Beispielsweise:

Während einer Panikattacke, schlug Ihr Herz unregelmäßig und die Brust schmerzt. Aber bedeutet das einen Herzinfarkt? Offensichtlich nicht! Für die meisten wirkt es wie ein Herzinfarkt, aber in Wahrheit ist es keiner. Schmerzen in der Brust sind Brustschmerzen, müssen aber daher nicht auf einen Herzinfarkt zurückzuführen sein. Ohne bestehende Herzerkrankung, kann man nicht einen Herzinfarkt bekommen.

Während einer Panikattacke, fühlen Sie sich Ihre Muskeln angespannt an und du zitterst wie verrückt. Genau das sind die Symptome bei einen Herzanfall und wird deswegen falsch interpretiert. Offensichtlich! Viele Betroffene leiden darunter und oftmals müssen Ärzte bei Panikattacken Patienten extra Untersuchungen machen. Doch sind diese Gefühle einfach übertrieben oder sollte man dennoch immer ein wachsames Auge haben? Ohne eine Vorgeschichte von Epilepsie oder anderen Krankheiten kann man keine Panikattacke haben.

Wie Sie anhand der Liste sehen können, kann ich Ihnen versichern, dass es hier ist eine ganz logische Erklärung für jedes einzelnes Symptom gibt. Diese Tatsache wird immer Tatsache sein: Eine Panikattacke kann dich niemals töten.

-Sie Können nicht über einen Herzanfall sterben (bei Panikattacken)

-Sie Können die Atmung nicht stoppen

-Sie können nicht ohnmächtig werden

-Sie Können nicht verrückt werden

 

 

Viele glauben, dass man in diesen Momenten tatsächlich verstirbt. Aber das entspricht nicht der Wahrheit. Es ist einfach nicht möglich.

Also … können Sie unter Panikattacken sterben?

NEIN! Akzeptieren Sie, dass Sie eine Panikattacke erleiden und alles tun können, um sie zu überwinden. Laufen sie aber niemals davon und debattieren sie Panikstörungen falsch. Natürlich sollte zur Sicherheit ein Arzt konsultiert werden. Aber grundsätzlich gibt es keinen Grund zur Besorgnis. Denn es ist so gut wie unmöglich an Angstattacken zu versterben. Natürlich gibt es immer wieder Situationen, in denen es sich sehr real anfühlt. Doch diese Situationen haben etwas mit unseren Nervensystemen zu tun und daher wird auch diese ganze Problematik. Unsere Nerven suggerieren uns, dass wir in einem Zustand sind, in dem eine exzessive Panik ausbricht.