Panikattacken bekämpfen

Du leidest unter Panikattacken? Du möchtest deine Panikattacken bekämpfen? Dafür suchst du erfolgserprobte Tipps, Anweisungen, hilfreiche Anleitungen und gute Lösungen? Du möchtest wissen, wie du diesen Albtraum ein für alle mal los wirst? Dann werden wir dir in diesem Beitrag wichtige und wertvolle Tipps mitgeben!



Jeder, der Panikattacken bekämpfen möchte muss mit der Einsicht beginnen. Die Einsicht darin, dass sich etwas ändern muss, dass es sich um eine Angststörung handelt und dass diese behandelt werden muss. Erst danach geht es in den Heilungsprozess. In diesem Beitrag werden sehr viele interessante Informationen preisgegeben. Doch du solltest immer wissen, dass die wirklich wichtigen Infos ausschließlich über unseren komplett kostenlosen Anti-Angst Videobereich erhältlich sind. Hier wird dir ein ausführliches Coaching zur Verfügung gestellt. Gratis wohl gemerkt! In diesem werden wir dir Stück für Stück erklären, wie du deine Panikattacken erfolgreich überwinden wirst. Das ganze ist natürlich absolut kostenlos. Wenn du diese ausführlichen Informationen haben willst, dann klick dafür auf den unteren Link.

>>Hier klicken und Coaching-Video gegen Panikattacken anschauen<<

So wirst du Panikattacken erfolgreich bekämpfen

Es existiert eine Vielzahl funktionierender Methoden und Strategien, um den Panikattacken den Kampf anzusagen. Dabei gibt es die Möglichkeit die kurzfristigen Symptome zu behandeln, aber auch die langfristigen Ursachen. Grundsätzlich sollte beides angegangen werden. Werden ausschließlich die Symptome behandelt, so würden die Probleme immer wieder auftreten. Nur in anderer Form. Werden ausschließlich die Ursachen behandelt, dann werden die Symptome weiterleben. Das liegt an unserem Gewohnheitssystem.

Ursachenforschung bei Panikattacken betreiben

Als erstes musst du für dich herausfinden, warum du unter Panikattacken leidest. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Ursachen. Beispielsweise könntest du unter einem Trauma leiden. Oder du wirst auf der Arbeit gemobbt. Häufig liegen die Ursachen in der eigenen Kindheit. Wenn sich deine Eltern gestritten haben, dann gibt sich das Kind selber die Schuld. Die Folge ist ein schlechtes Selbstwertgefühl, welches die Anfälligkeit für Panikattacken enorm erhöht. Oder deine Mutter oder dein Vater litt unter dieser Angststörung. In der Folge überträgt sich dieser Prozess automatisch auf dich.

Es ist genau deswegen extrem wichtig, dass die Ursachen gefunden werden. Erst wenn du die Ursachen kennst, dann kannst du dieses Problem bewusst behandeln. Du könntest deine Panikattacken aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachten. Hier gibt es verschiedene Methoden, die du einsetzen kannst. Du könntest mittels einer einfachen Meditation die Panikattacken überwinden. Du könntest im Sinne der Ursachenforschung Ursachenträger konfrontieren. Wenn du als Kind in der Schule gemobbt wurdest, dann könntest du deine ehemaligen Klassenkameraden oder Lehrer aufsuchen.

Und was danach?

Sobald du die Ursache kennst, solltest du dir dessen bewusst werden und den Blickwinkel verändern. Unterbewusst wirst du einen bestimmten Blickwinkel haben. Als Beispiel: du wurdest als Kind in der Schule gemobbt. Zur damaligen Zeit hast du gedacht, du seist nicht gut genug. Dieser Blickwinkel hat sich ins Unterbewusstsein eingebrannt. Nun könntest du trainieren, dass nicht du schuld hast, sondern die anderen einfach weniger Reife hatten als du. Es war am Ende ihre fehlende Intelligenz. Aber nicht die Tatsache, dass du nicht gut genug warst. Natürlich war das nur ein Beispiel!

Danach die Symptome angehen

Sobald diese Sache geklärt wurde, musst du die Symptome behandeln. Das schöne: wenn du die Ursache behandelt hast, dann werden diese oder ähnliche Symptome nie wieder auftreten. Bei den Symptomen solltest du an deinem Gewohnheitssystem schrauben. Denn deine Symptome hängen oft mit deinen Gewohnheiten zusammen. Hier kannst du mit gezielten Atemübungen, manchmal auch mit Medikamenten oder natürlichen Hausmitteln agieren.

Gerne würden wir dir noch viele weitere Tipps mitgeben. Doch leider würde das den Rahmen eines einzelnen Beitrages komplett sprengen. Wenn du Panikattacken wirklich bekämpfen möchtest, dann brauchst du erfolgserprobte Anleitungen. Über unseren kostenlosen Anti-Angst Videobereich können wir dir ein hochwertiges und absolut ausführliches Coaching anbieten. In diesem Coaching wirst du alles erfahren, was wichtig ist, wenn du Panikattacken ein für alle Mal besiegen möchtest. Wenn dich das interessiert, dann klick einfach auf den unteren Link.

>>Hier klicken und Coaching-Video gegen Panikattacken anschauen<<