Die Angst vorm Älterwerden und Alter

Die Angst davor älter zu werden ist mittlerweile weit verbreitet. Wir möchten lange leben. Jeder Mensch will das. Doch man sollte hinterfragen, warum man davor Angst hat älter zu werden! Man verknüpft es damit, dass man etwas verpasst. So kommt diese Angst beispielsweise mit dem 30. Lebensjahr. Zumindest relativ häufig. Bei anderen kommt sie in der Mitte des Lebens. Dabei äußern sich diese Ängste unterschiedlich. So ärgert man sich, dass beispielsweise die ersten Falten kommen. Oder, dass man immer noch nicht den richtigen Partner an seiner Seite hat.


Was kann gegen diese Angst unternommen werden?

Es gibt viele Möglichkeiten damit umzugehen. Doch die wichtigste besteht darin, dass man einfach akzeptiert, dass man älter wird. Das ganze gehört zum Leben dazu. So wird viel Geld in Vitamine, Hormone oder ähnliches investiert. Doch das Ganze ist mehr Schein als Sein. Viel wichtiger ist es, dass man sich aktiv gegen die Ängste zur Wehr setzt und alles erdenkliche tut, um sie zu überwinden. Daher folgende Tipps, die man anwenden kann:

 

 

Tipp Nummer eins: seine Angstzustände hinterfragen

Versuche zu hinterfragen, woher deine Angst eigentlich kommt. Hast du etwas in deinem Leben verpasst oder hast du Angst davor, dass sein Leben unerfüllt enden wird. Wenn du diese einzelnen Punkte für dich beantworten kannst, dann findest du auch relativ schnell eine Lösung.

Tipp Nummer zwei: Versuche intensiver ins Leben einzusteigen. Unternimm viele Dinge, habe Spaß und genieße das Leben. Auf diese Weise kannst du dich auf die effizienteste nur mögliche Art und Weise von deiner Angst ablenken. Nämlich indem du dich mit den positiven Dingen beschäftigst.

Tipp Nummer drei: versuche nach Möglichkeit im Hier und Jetzt zu leben. Versuche es auch zu verstehen. Es bringt nichts Ängste über die Zukunft oder die Vergangenheit aufzubauen. Das wahre Leben findet im Hier und Jetzt statt.

Eine gesunde Lebensweise als Tipp Nummer vier: eine gesunde Lebensweise wird dafür sorgen, dass du dich besser, wohler und kräftiger fühlst. Daran solltest du unbedingt denken, wenn du deine Ängste in den Griff bekommen möchtest. Diesbezüglich ist es wichtig, dass du auf eine gesunde Lebensführung achtest, die möglichst nachhaltig ist und dir ein gutes Lebensgefühl vermitteln kann.

Man ist nur so alt wie man sich fühlt

Dieser Spruch ist relativ bekannt. Und er hat sehr viel Wahrheit. Wenn du dich alt fühlst, dann kannst du auch als junger Mensch genau diese Intensität ausstrahlen. Daher ist es wichtig, dass du dich nicht auf dein biologisches Alter oder irgend eine Zahl ausruhst, sondern auf dein innerliches. Versuche zu begreifen, wie du dich fühlst. Und wenn du dich jünger fühlst, dann wirst du auch jünger leben. Daher spielt die Mentalität eine wichtige Rolle. Suggeriere dir also jeden Tag, dass du jung bist, dass das ganze Leben noch vor dir liegt und du nichts verpasst hast. Diese Voraussetzung ist unglaublich wichtig, wenn du ein gutes Leben führen möchtest, ohne unentwegt daran zu denken, wie alt du bereits bist. Denn ändern kannst du diesen Umstand so oder so nicht. Man kann sich aber dazu entschließen nicht an diesen Umstand zu denken, sondern stattdessen das Leben zu genießen.