Generalisierte Angststörung körperliche Symptome

    1. Was versteht man unter der generalisierten Angststörung?

Bei dieser Erkrankung erleidet der Betreffende immer wieder länger anhaltende Angstzustände. Als Folge davon wird er innerlich immer angespannter. Doch bezieht sich seine Angst, wie der Name es bereits andeutet, nicht auf eine konkrete Situation oder ein bestimmtes Objekt. Vielmehr ist seine Angst allgemeiner Natur.


  • Doch schränkt ihn seine Furcht immer weiter ein.

  • Und es gelingt nur kurzzeitig, sich von dieser Angst wirklich frei zu machen.

Es können zwar auch depressive Phasen auftreten – dennoch sollte die generalisierte Angststörung nicht mit Erkrankungen wie Sozialer Phobie, Depression oder Panikstörung verwechselt werden! Es ist aber möglich, dass mehrere dieser Krankheiten nebeneinander bestehen.

    1. Welche Generalisierte Angststörung körperliche Symptome solltest Du kennen?

Im Folgenden wollen wir Dir kurz einige Symptome auflisten, die typisch für diese Erkrankung sind:

  • hohe innerliche Anspannung

  • hohe Anspannung der Muskeln

  • Zittern

  • Ruhelosigkeit, Unruhe

  • unkontrollierte Übererregbarkeit

  • Mundtrockenheit

  • Schwindel

  • Beklemmungsgefühle

  • Schwitzen, Schweißausbrüche

Begleitet wird all dies von einer übermäßigen Wachsamkeit und einer stark erhöhten Aufmerksamkeit in Bezug auf die körperlichen Symptome und deren (mögliche) Auswirkungen. Auf diese Weise entsteht ein Gefühl der inneren Anspannung, auch Ein- und Durchschlafstörungen resultieren hieraus. Das Gleiche gilt für eine größere Reizbarkeit.

  • Schon über vermeintliche Banalitäten und Kleinigkeiten werden sich große Sorgen gemacht.

  • Und die Betreffenden befinden sich in einem Zustand, in dem sie sich permanent Sorgen machen.

Die inneren Gedanken sind vor allem negativ. Die Sorgen erweisen sich zwar im Nachhinein als meist unbegründet, doch wird dies nicht wirklich wahrgenommen. Besonders viel Gedanken drehen sich um eine mögliche Erkrankung von nahen Angehörigen oder einem selbst.

      1. Was sind weitere generalisierte Angststörung körperliche Symptome?

Hier wollen wir noch weitere körperliche Symptome aufzählen, die sich in diesem Zusammenhang ergeben:

  • nervliche Übererregbarkeit

  • Nervosität

  • permanente körperliche wie psychische Spannungszustände

  • Unsicherheit

  • Benommenheit

  • Angst vor einem Kontrollverlust

  • Angst davor, zu sterben

  • Entfremdungsgefühle (Depersonalisation, Derealisation)

  • Hitzewallungen oder Kälteschauer

  • starke Muskelverspannungen

  • Oberbauchbeschwerden

  • Spannungskopfschmerz

  • unspezifische körperliche Beschwerden

  • Kribbeln in den Fingern oder in den Beinen

  • Gefühle von Taubheit in den Gliedern

Du siehst: Es gibt in dieser Hinsicht so einiges an körperlichen Symptomen, die auftreten können! Doch in der Regel werden diese nicht als Anzeichen für eine ernste Angststörung betrachtet. Sondern vielmehr als Symptome dafür, dass eine ernsthafte körperliche Krankheit besteht – wie etwa ein drohender Herzinfarkt.

Daher raten wir Dir, Dich erst einmal gründlich untersuchen zu lassen. Samt EKG und weiteren Untersuchungen! Auf diese Weise wirst Du feststellen können, was genau bei Dir beziehungsweise in Deinem Körper eigentlich vorgeht. Und das kann, so komisch sich dies an dieser Stelle vielleicht auch anhören mag, eine große Entlastung sein.

      1. Was ist die richtige generalisierte Angststörung Therapie?

Gut, Du hast nun erkannt, was in Deinem Fall eigentlich los ist. Doch wie sollst Du nun handeln? Dass Du gesehen hast, dass Du ein ernstes Problem hast, ist schon mal der erste Schritt in Richtung Heilung. Der zweite besteht nun darin, Hilfe anzunehmen!

  • Auch dies ist kein leichter Schritt.

  • Doch vergiss bitte niemals, dass Du stark genug bist, um Deiner Angst in die Augen sehen zu können.

  • Und dass Du sie besiegen kannst.

Hier hat jeder seinen individuellen Weg – ein Patentrezept auf Heilung gibt es in diesem Fall leider nicht. Doch meist ist es eine Kombination aus Selbsthilfe und Psychotherapie – informiere Dich genau hierüber und probiere es aus! Wir wünschen Dir alles Gute dafür!