Angst vor OP

angst-vor-op-bildWenn man vor einer Operation Angst hat, dann kann dies auf den eigenen Zustand niederschlagen. Auch wenn eine Operation gegebenenfalls lebensnotwendig ist. Trotzdem gibt es viele Menschen, die Angst davor haben, sich operieren zu lassen. Das ganze kann soweit gehen, dass man nicht mehr in der Lage ist klar zu denken und die Operation im schlimmsten Fall sogar verschiebt oder vertagt.

Genau das darf auf gar keinen Fall passieren. Es ist unglaublich wichtig, dass man mit massiver Konzentration an die ganze Geschichte herangeht und sich bewusst macht, dass eine Operation notwendig ist und die Wahrscheinlichkeit auf einen schlimmen Ausgang nahezu bei Null liegt.

Die Angst vor einer Op ist vollkommen normal

Im Regelfall ist eine solche Angst begründet und normal. Schließlich ist es ein Eingriff in den eigenen Körper und dieser ist erst einmal etwas Ungewohntes. Man sollte sich aber auch bewusst machen, dass man durch einen solchen Eingriff gegebenenfalls seine Überlebenschancen steigern kann. Gerade wenn es unbedingt notwendig ist, dass eine Operation durchgeführt wird.

Was tun, wenn es zu einer übertriebenen Phobie ausartet?

Natürlich kann es auch passieren, dass sich eine solche Angst zu einer Phobie entwickelt. Das wiederum ist ein ganz anderes Szenario. In diesem Fall sollte man sich nach Möglichkeit intensiv damit auseinandersetzen, was in der Vergangenheit passiert ist. Beispielsweise sind unangenehme Operationen oftmals in Erinnerung.

Damit sind Operationen gemeint, deren Verlauf nicht immer so vonstatten ging, wie gewünscht. In der Folge hat sich der Kopf eingeprägt, dass Operationen immer mit diesem negativen Vollgefühl in Verbindung stehen.

Und damit nimmt das ganze Szenario seinen Lauf. Wenn eine Operation stattfindet, dann wird folglich sofort assoziiert, dass während einer Operation eben solche Probleme passieren können. Auch, wenn es sich um eine ganz andere Operation handelt. Im Endeffekt wird sich der Kopf dieses Szenario auf genau diese Weise einprägen. Das ganze führt schließlich so weit, dass man panische Angst davor hat, sich operieren zu lassen.

Wie kann man gegen Panik vor einer Operation vorgehen?

Man sollte sich bei einem Arzt behandeln lassen, der sich auf Angstpatienten und ähnliche Krankheiten spezialisiert hat. Ebenso ist es wichtig und notwendig, dass man eine Vertrauensbasis zum Arzt hat. Am besten man kennt ihn persönlich. Natürlich ist das nicht immer möglich. Zeitgleich ist es wichtig, dass man sich vorab über Meditation und ähnliches Gedanken darüber macht, wie man diesen Angstzustand möglichst schnell überwindet.

Es gibt in jedem Fall Techniken, die man dafür anwenden kann. Diese Techniken sollte man auch anwenden, wenn man sich aus diesem Zustand befreien möchte. Schließlich ist eine Operation mitunter lebensnotwendig und gehört einfach dazu, wenn man die eigene Gesundheit nicht aufs Spiel setzen möchte.

Jeder, der dabei nach kompakten und guten Lösungen sucht, der sollte sich immer ärztlichen Rat suchen, jemand, der sich auf diesem Gebiet sehr gut auskennt und mit entsprechend guten Methoden und Mitteln dafür sorgt, dass man die jeweilige Angst in den Griff bekommt. Das ist vor allem dann wichtig, wenn man die eigenen Neurosen überwinden möchte und dafür mit guten, funktionierenden und nachhaltigen Methoden vorgehen möchte. Dies fängt immer bei der Ursachenforschung an.

Angst vor Op besiegen mit Globuli und Hypnose

Globuli in Form von homöopathischen Arzneimitteln können ebenfalls bei der Behandlung zum Einsatz kommen und dabei helfen, die Angst vor einer bevorstehenden Operation zu mildern. Beim Einsatz von Medikamenten und pflanzlichen Präparaten ist allerdings dringende Vorsicht geboten.

Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt die Op stattfinden soll ist es unter Umständen streng untersagt, gewisse Medikamente oder Mittel einzusetzen, die die Narkose beeinflussen könnten. Ob die Angst vor der Narkose begründet ist oder nicht, sei in diesem Fall einmal dahingestellt. Du solltest dich vor der Einnahme von Präparaten deshalb zuvor von deinem Arzt beraten lassen.

Hypnose gilt ebenfalls als bewährte Methode, um Ängste zu mildern oder gar ganz zu besiegen. Allerdings wirkt Hypnose nicht bei jedem. Die Wirksamkeit variiert von Mensch zu Mensch, weshalb man nicht mit Sicherheit sagen kann, dass Hypnose gegen Op-Angst hilfreich ist. Zudem muss ein Experte aufgesucht werden, der in den meisten Fällen nicht gerade günstig ist.

Das unten verlinkte eBook, inklusive der enthaltenen Heilpraktiker Audio-Datei gibt dir die richtigen Methoden für deutlich weniger Geld an die Hand. Das Programm  konnte Erfahrungen zufolge bereits hunderten Menschen innerhalb kurzer Zeit dabei helfen, ihre Ängste mit Erfolg zu besiegen.

"DEINE SEELENFREIHEIT" als Behandlungsweg

Welche unerwartete Technik bereits hunderten Menschen mit Ängsten und Unruhezuständen helfen konnte:

Hier klicken!  
 

Über uns: Die Autoren

autor-ueber-unsAuf der Seite Schluss-mit-panik.de finden Sie Informationen zum Thema Panikattacken und Ängste. Das Thema sollte niemals unbehandelt bleiben, eine Behandlung durch spezialisierte Therapeuten und Ärzte wird stets angeraten. Die Autoren hinter diesem Portal beschäftigen sich seit Jahren mit der Materie – zum einen fließen hier persönliche Erfahrungen in die Ratgeber mit hinein, zum anderen wirkt ein Heilpraktiker bei der Entwicklung mit: >>Weiterlesen