Angst vor Geistern

Du hast Angst vor Geistern? Doch wodurch wird diese Phobie eigentlich ausgelöst? Was steckt dahinter – und vor allem: Was kannst Du dagegen unternehmen? Alles, was Du hierzu wissen musst, kannst Du in diesem Artikel nachlesen!


    1. Was ist die Angst vor Geistern?

Eine Angst muss nicht immer auf reale Objekte oder Situationen gerichtet sein. Auch Geister können panische Ängste oder Attacken auslösen! Was die genauen Hintergründe sind, darüber herrscht auch unter den Wissenschaftlern Uneinigkeit. Fest steht jedoch: Diese Phobie wird dadurch nicht weniger beängstigend.

  • Die Symptome ähneln jenen anderer Ängste und Phobien.

  • Typisch sind beispielsweise Zittern, Hitzewallungen oder Kälteschauer, Magen- und Kopfschmerzen, Schlafstörungen.

  • Auch Schweißausbrüche, Schwindel und Übelkeit tauchen in diesem Zusammenhang sehr häufig auf.

  • Angst vor Geistern
  • Angst vor Gewitter

Doch warum richtet sich die Angst nun auf Geister? Auch hier können nur Mutmaßungen angestellt werden. Häufig berichten die Betroffenen, dass sie sich schon seit langer Zeit intensiv mit diesem Thema auseinandersetzen. Dass Geister schon seit der Kindheit einen gewissen Einfluss auf sie ausübten.

  • Auf diese Weise können Dinge interpretiert werden, die wie durch „Geisterhand“ entstanden – im wahrsten Sinne des Wortes.

  • Und so kann eine Uhr, die stehengeblieben ist, ein Glas, das sich an einer anderen Stelle befindet als erwartet oder eine Tür, die unvermutet aufgeht, zu „Geisteraktivitäten“ führen.

Nicht selten trägt auch der hohe Konsum an Horror- oder Geisterfilmen dazu bei, dass ein gewisses Unwohlsein bei diesem Thema entsteht. Und nicht zuletzt spielt einem die eigene Phantasie gerne einen Streich – etwa, wenn eine Windböe als das Geräusch eines Geistes identifiziert wird.

  • Begleitet wird diese Phobie häufig von einem Gefühl von Scham.

  • Denn den Betreffenden ist nur zu bewusst, dass ihre Angst in der Umgebung auf mehr oder weniger großes Unverständnis stoßen würde.

Daher dauert es nicht selten Jahre, bis Hilfe in Anspruch genommen wird! Und es hilft auch nichts, wenn man sich selbst immer wieder einzureden versucht, dass es eigentlich überhaupt keine Geister gibt. Die Geisteraktivitäten werden trotzdem wahrgenommen…

    1. Wie die Angst vor Geistern überwinden?

In der Regel hilft eine Therapie, um die Angst endlich hinter sich zu lassen. Diese erfolgt in Form von Gesprächen mit einem erfahrenen Psychotherapeuten. (Auch) hierbei gilt die Devise: Je früher mit der Therapie begonnen wird, umso besser. Ansonsten kann es geschehen, dass zusätzlich dazu eine Depression entsteht – oder gar ein Suizid unternommen wird.

      1. Was sind weitere Angst vor Geistern bekämpfen Tipps?

Auch im Alltag kannst Du so einiges tun, um Deiner Angst vor Geister zu begegnen! Etwa, indem Du entspannende Musik hörst. Auch Übungen wie Medikamente, Autogenes Training oder Yoga sind perfekt geeignet, um Geist wie Körper nach und nach zu entspannen. Am besten direkt vor dem Schlafen gehen!

  • Wichtig ist es zudem, dass Du nicht mit lauter Sorgen belastet ins Bett gehst.

  • Hierbei hilft es, alles aufzuschreiben, was Dich den Tag über beschäftigt hat.

  • Oder Du sprichst mit einem Vertrauten darüber.

  • Auf diese Weise minderst Du Deine Sorgen und gehst Deine Konflikte aktiv an.

  • Und diese können sich nun nicht mehr in der Angst vor Geistern äußern – wie dies so häufig der Fall ist.

Du musst (und sollst!) Dich nicht 24 Stunden mit Deiner Angst beschäftigen. Teilweise ist Ablenkung sehr gut – wie etwa, einen schönen Film anzuschauen, jemanden anzurufen oder einer kreativen Tätigkeit nachzugehen. Wie etwa Musik machen, tanzen, malen oder schreiben. Oder Du lässt Dir ein wunderbar heißes Bad mit einer duftenden Essenz ein – auch dies tut Körper wie Seele unglaublich gut!

Auch eine Wärmeflasche kann dabei helfen, der Nacht – und somit den Geistern – gegenüber zu treten. Bitte schaue jedoch keine Horrorfilme oder besuche Foren im Internet, die sich mit dem Thema Geister beschäftigen! Dies würde die Ängste nämlich nur noch mehr anheizen…